Der Weg zu einer ausgewogenen Persönlichkeit – Teil 1

Der Weg zu einer ausgewogenen Persönlichkeit – Teil 1
51 19

Im eigenen Stall kann eine Giraffe leicht sehen, was in anderen Ställen geschieht, auch wenn diese mehrere Meter entfernt sind. Jedoch sieht sie oft nicht, was sich zwischen ihren eigenen Füßen abspielt. Der Mensch ähnelt einer Giraffe.

Wir erkennen zwar mühelos die Fehler anderer, übersehen jedoch unsere eigenen. Wir übernehmen die Verantwortung, die gesamte Welt zu retten, vernachlässigen aber, unsere eigenen Fehler zu beheben.

Ein Einzelner ist der Kern einer Familie, eine Familie ist der Kern der Gesellschaft und die Gesellschaft ist der Kern der gesamten Welt. Der größte Fehler, den ein Einzelner begeht, ist der Versuch, die ganze Welt verbessern zu wollen, ohne sich selbst zu ändern.

Um eine gesunde Persönlichkeit zu entwickeln, müssen wir zunächst wissen, was Persönlichkeit überhaupt ist. Was sind ihre Merkmale und was beeinflusst sie?

Der Begriff der Persönlichkeit

Persönlichkeit wird definiert als eine komplexe Mischung, die viele verschiedene Elemente und Aspekte aufweist, wie z. B.: Eigenschaften, Gewohnheiten, Einflüsse aus dem Umfeld, erworbene bzw. vererbte psychische und physische Merkmale, soziale Bräuche und Traditionen, sowie eine Reihe von Werten, Neigungen, Interessen und Leidenschaften, die das Verhalten steuern. All diese Elemente sind wechselwirkend, und sie äußern sich in der Art und Weise, wie ein Mensch mit anderen in verschiedenen Lebensbereichen interagiert.

Wenn es einen Mangel in einer oder einigen dieser Bestandteile gibt, zeigt ein Individuum Symptome einer Persönlichkeitsstörung.

Die Elemente der Persönlichkeit

Jedes Individuum hat eine einzigartige Persönlichkeit, die es von anderen unterscheidet. Diese kann angeboren sein (d. h. sie entsteht aus dem Individuum selbst) oder aus seinem sozialen Umfeld erworben werden. Deshalb machen manche Menschen einen Fehler, wenn sie andere ausschließlich aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes oder ihres Lebensstils beurteilen, weil dies nicht ausreicht, um Menschen zu beurteilen. Stattdessen sollten analytische Studien angewandt werden, um die wahre Natur ihrer Persönlichkeiten zu erforschen. Der Prozess der Persönlichkeitsbildung hängt von einer Reihe von Faktoren ab:

Umfeld: Dies ist einer der Einflussfaktoren mit einer deutlichen Wirkung auf das Individuum, was sich in seinen unterschiedlichen Verhaltensweisen und Vorstellungen manifestiert. Ausgangspunkt ist hierbei das eigene Heim, die Schule oder die Gemeinschaft.

Intelligenz: Sie bezieht sich auf eine Kombination aus schneller Auffassungsgabe, Lernfähigkeit, Anpassungsfähigkeit an die Umgebung und Nutzung aller bisherigen Erfahrungen. Individuen haben unterschiedliche Intelligenzniveaus, und die Messung dieser Niveaus erfordert die Durchführung einer Reihe von genauen IQ-Tests.

Temperament: Das Temperament ist ein wichtiges Element bei der Persönlichkeitsbildung und seine Wirkung zeigt sich im Verhalten des Einzelnen. Das Temperament eines Menschen kann von Impulsivität und Selbstbeherrschung gekennzeichnet sein, ähnlich wie bei vererbten Eigenschaften. Der Mensch kann sich aber auch emotional verhalten. Dies umfasst eine Reihe von psychologischen Komplexen, die er von seinen Mitmenschen erworben hat.

Moral: Sie ist der wichtigste Faktor bei der Bildung einer Persönlichkeit, da sie die Normen von Gut und Böse, Ehrlichkeit, Zusammenarbeit, Lüge, Freundschaft, Beharrlichkeit und Betrügerei hervorbringt.

Körper: Gesundheit und körperliche Stärke fördern entweder das Selbstvertrauen oder führen zu Schwäche und Rückbildung. In ähnlicher Weise macht ein gesunder Geist, der mit der Kraft des Gedächtnisses und der kognitiven Fähigkeiten ausgestattet ist, einen Teil der menschlichen Persönlichkeit aus. Auch die Sekrete, die von den verschiedenen Drüsen des menschlichen Körpers ausgeschüttet werden, tragen zur Erhaltung einer ausgeglichenen Persönlichkeit bei.

Verwandte Artikel

Beliebte Artikel

Gegenüber dir selbst

Schätze dich nicht gering

Viele von uns blicken heute auf sich selbst herab und schätzen ihre Möglichkeiten und Fähigkeiten so gering ein, dass dies zu Frustration und Inkompetenz führt. Ein solcher Mensch fühlt...Weiter