Das Leben des Propheten belegt die Wahrhaftigkeit des Islm Teil 1

Das Leben des Propheten belegt die Wahrhaftigkeit des Islm  Teil 1
2275 66

Wer die Möglichkeit hat, das Leben des Propheten Muhammad (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) umfassend zu studieren, während er sich von den Fesseln der Voreingenommenheit befreit, wird definitiv zu dem Schluss kommen, dass ein solch großer Mann nur ein Prophet sein kann, der vom Herrn der Welten eine Offenbarung erhielt und zu den Menschen entsandt wurde.

Eine solche Betrachtung kann auf zwei Arten erfolgen:

Erstens: Eine detaillierte Erforschung seiner Biographie, die sein Leben in Zeiten des Friedens und des Krieges, des Wohlstands und der Not, der Gesundheit und der Krankheit, des Aufenthalts im eigenen Wohnsitz und der Reisen, des häuslichen und des öffentlichen gesellschaftlichen Lebens usw. untersucht.

Wer sich mit diesen wichtigen Aspekten seines Lebens auseinandersetzt und dabei die Rolle eines aufmerksamen Beobachters einnimmt, wird unweigerlich zu dem Schluss kommen, dass er nicht nur ein großer Mann war, sondern ein Gesandter Allâhs, der mit der göttlichen Offenbarung betraut worden war.

Zweitens: Betrachtet man einige der zahlreichen Zeichen und Wunder, mit denen Allâh der Erhabene dem Propheten beigestanden hat, so konnten diese nur durch irgendeine Form göttlicher Intervention unter Verletzung kosmischer Gesetze und Normen möglich sein.

Was die erste Methode betrifft, so ist hier kein Raum für eine detaillierte Darstellung der Biographie des Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken), denn dies würde bedeuten, den ganzen Inhalt eines der zuverlässigen Bücher über seine Biographie wiederzugeben und dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die Widerlegung jeglicher fabrizierter Hadîthe zu legen. Was die zweite Methode betrifft, so gibt es viele Bücher aus der Feder der Gelehrten, welche die Beweise für das Prophetentum Muhammads (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) behandeln. Dennoch können wir die erste Methode in kurzen Punkten ansprechen, damit jene, die mit einem gesunden Verstand ausgestattet sind, ihre Lehren daraus ziehen können:

Schaich Al-Islâm Ibn Taimiyya (Allâh erbarme sich seiner) sagte: „Die Beweise für einen wahren und einen falschen Propheten sind zahlreich. Ein wahrer Prophet Allâhs ist einer der besten Menschen, der im vollkommenen Maße mit Wissen und Religiosität ausgestattet ist. Niemand ist besser als die Gesandten und Propheten Allâhs  Frieden sei auf ihnen ), auch wenn einige von ihnen die anderen an Rang übertrafen. Allâh der Erhabene sagt: ‚Dies sind die Gesandten; einige von ihnen haben Wir vor anderen bevorzugt‘ (Sûra 2:253). ‚Und Wir haben ja einige der Propheten vor anderen bevorzugt‘ (Sûra 17:55). Auf der anderen Seite zählt ein falscher Prophet zu den niederträchtigsten und schlimmsten Menschen. Allâh der Erhabene sagt: ‚Und wer ist ungerechter, als wer gegen Allâh eine Lüge ersinnt oder sagt: »Mir ist (Offenbarung) eingegeben worden«, während ihm überhaupt nichts eingegeben worden ist, und wer sagt: »Ich werde hinabsenden, gleich dem, was Allâh hinabgesandt hat«‘ (Sûra 6:93). ‚Wer ist denn ungerechter, als wer gegen Allâh lügt und die Wahrheit, wenn sie zu ihm kommt, für Lüge erklärt? Ist nicht in der Hölle ein Aufenthaltsort für die Ungläubigen? Derjenige aber, der mit der Wahrheit kommt (,) und (derjenige andere, der) sie für wahr hält – das sind die Gottesfürchtigen‘ (Sûra 39:32-33). ‚Und am Tag der Auferstehung siehst du diejenigen, die gegen Allâh gelogen haben; ihre Gesichter sind schwarz geworden. Ist nicht in der Hölle ein Aufenthaltsort für die Hochmütigen?‘ (Sûra 39:60).

Die Lüge ist die Wurzel allen Übels, und ihre schlimmste Form ist die Lüge über Allâh den Erhabenen. Umgekehrt ist die Wahrhaftigkeit als Wurzel von allem Gutem, und ihre größte Manifestation ist das Aussprechen der Wahrheit über Allâh den Erhabenen. Abdullâh ibn Mas’ûd (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überlieferte, dass der Gesandte Allâhs (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: ‚Die Ehrlichkeit führt zur Frömmigkeit, und die Frömmigkeit führt zum Paradies. Jemand spricht solange beharrlich die Wahrheit, bis er zum Wahrhaftigen wird. Das Lügen führt zur Schändlichkeit, und Schändlichkeit führt zum Höllenfeuer. Und jemand lügt beharrlich solange, bis er bei Allâh als Lügner registriert wird‘ (Al-Buchârî und Muslim).

Da wahrhaftige Menschen auf den höchsten Stufen der Rechtschaffenheit stehen, während Lügner auf den niedrigsten Stufen der Ungerechtigkeit, gibt es einen großen Unterschied zwischen ihnen und den Belegen, die auf die Wahrhaftigkeit der ersten Kategorie und die Lüge der zweiten hinweisen, die für jeden, der sie kennt, wahrnehmbar sind. Daher waren die Zeichen und Beweise, die auf wahre Propheten Allâhs hinweisen, reichlich und vielfältig, und so waren die Zeichen und Beweise, die auf die Lüge der falschen Propheten hinweisen, ebenfalls zahlreich“ (Al-Dschawâb As-Sahîh).

Verwandte Artikel