60 Artikel

  • Zusammenstellung des Qurân zur Zeit des Kalifen Uthmân ibn Affân

    Als Umar  möge Allah mit ihm zufrieden sein verstorben war und das Kalifat an Uthmân  möge Allah mit ihm zufrieden sein überging, befanden sich bereits viele Gefährten des Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken in den verschiedensten Teilen des islâmischen Reiches. Die Menschen hatten.. Weiter

  • Vorteile der Vielzahl der Lesarten des Qurân

    Keinem anderen Buch in der Geschichte der Menschheit wurde so viel Aufmerksamkeit und Sorgfalt zuteil wie dem Qurân. Das ist auch nicht verwunderlich, denn es ist das Offenbarungsbuch des Herrn der Welten, das bis zum Jüngsten Tag ewig bestehen bleiben wird. Es richtet sich an alle Menschen. Es ist das Buch für die gesamte Menschheit.. Weiter

  • Geschichte des Qurân-Drucks - Teil 2

    Nach der Ausführung dieses Drucks kam es zur Gründung eines Komitees unter Leitung des Großscheichs der Azhar, der zahlreiche weitere Gelehrte angehörten: Scheich Abdulfattâh Al-Qâdî, Scheich Muhammad Alî An-Naddschâr, Scheich Alî Muhammad Ad-Dabbâ und Scheich Abdulhalîm Basyûnî... Weiter

  • Geschichte des Qurân-Drucks - Teil 1

    Die ersten in Europa entstandenen Qurân-Drucke Dr. Yahyâ Mahmûd Dschunaid erwähnt drei Qurân-Drucke im Europa des 16. und 17. Jahrhunderts. Die venezianische Ausgabe von 1537 oder 1538. Die Hamburger Ausgabe aus dem Jahr 1694 und die Padua-Ausgabe aus dem Jahr 1698. Die Begleitumstände des ersten Drucks hinsichtlich.. Weiter

  • Gemeinsames Studieren des Qurân - Teil 2

    Die zweite Regel: Den Qurân durch das Vortragen bei einem Lehrer zu erlernen. Das heißt, ihn zu lesen, als ob er dir selbst geoffenbart worden wäre. So sagt Allâh der Erhabene: „Dies ist wahrhaftig eine mahnende Erinnerung; wer nun will, nimmt einen Weg zu seinem Herrn!“ (Sûra 73:19). Wer den Qurân liest.. Weiter

  • Gemeinsames Studieren des Qurân - Teil 1

    In den beiden maßgebenden Sahîh-Werken (Al-Buchârî und Muslim) findet sich eine Überlieferung von Ibn Abbâs möge Allah mit ihnen zufrieden sein, in der es heißt, dass der Engel Gabriel Frieden sei auf ihm in jeder Nacht des Monats Ramadân zum Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter

  • Beim Auswendiglernen des Qurân zu beachtende Regeln

    Wir haben bereits in einem früheren Artikel über die Vorzüge des Auswendigbeherrschens des Qurân und die damit verbundenen Fragen gesprochen. Hier wollen wir nun auf einige wichtige Regeln aufmerksam machen, die beim Auswendiglernen des Qurân helfen. Jedem Bemühen, das erfolgreich sein will, muss eine gewisse Ordnung.. Weiter

  • Die ersten geoffenbarten Verse des Qurân

    Mit den ersten und den letzten Versen, die vom Qurân geoffenbart wurden, beschäftigten sich die Qurân-Exegeten. Die Gelehrten sind jedoch hinsichtlich dieses Themas unterschiedlicher Meinung. Was uns indes in diesem kurzen Beitrag interessiert, sind jene Standpunkte, die mehr Gewicht hinsichtlich dieses Themas haben. Die meisten Gelehrten.. Weiter

  • Regeln für das Nachsinnen über den Qurân

    Allâh der Erhabene sagt im Qurân:“Ein Offenbarungsbuch – WIR sandten es zu dir hinab, ein gesegnetes, damit sie über seine Verse tief nachdenken und damit die Leute von Verständnis nachsinnen.“ (Sûra 38:29). Über den Qurân nachzusinnen ist einer der wesentlichen Gründe dessen Herabsendung:.. Weiter

  • Gedanken zum Vers "Und dass dem Menschen nur das zusteht, was er selbst tat." (Sűra 53:39)

    Einige Qurân-Verse besagen, dass die diesseitigen Taten des Menschen nur für ihn selbst sind und dass allein seine Taten von Nutzen sind. So lesen wir im Qurân: "Und dass dem Menschen nur das zusteht, was er selbst tat." (Sûra 53:39) Dieser Vers sagt ganz klar aus, dass dem Menschen lediglich seine Taten von Nutzen sind,.. Weiter

  • Persönliche Sünden und allgemeine Strafen

    Im Qurân findet man viele Verse, die darauf hinweisen, dass kein Mensch für die Sünden anderer verantwortlich ist, sowie er auch nicht für die Tat eines anderen zur Rechenschaft gezogen wird: "Jede Seele erwirbt nur gegen sich selbst. Und keine lasttragende (Seele) nimmt die Last einer anderen auf sich.“ (Sûra 6:164).. Weiter

  • Die Folgen von Sünden und Freveltaten: Allâhs Gaben schwinden und Heimsuchungen brechen herein - Teil 1

    Wer sich ausführlich mit der Auswirkung von Sünden und Freveltaten auf das Schwinden der Gnadenerweise Allâhs und das Hereinbrechen von Heimsuchung beschäftigt, weiß genau, dass die schwerwiegendsten Gründe dafür der Unglaube an Allâh, viele Sünden, Verbrechen und Freveltaten, die Ferne vom Wege Allâhs,.. Weiter

  • Nützliches um über den Qurân nachzudenken

    Allâh sagt: „Ein gesegnetes Offenbarungsbuch, das Wir zu dir hinabgesandt haben, damit sie über seine Zeichen nachsinnen und damit diejenigen sich ermahnen lassen, die Verstand besitzen.“ (Sûra 38:29) Das Nachdenken über den Qurân ist einer der Gründe für dessen Offenbarung; es ist der Weg, seine.. Weiter

  • Der Qurân – aus dem Vorwort des Tafsîrs von Ibn Kathîr

    Das Lob gebührt Allâh, der sein Buch mit dem Lobe begann, indem Er sagte: „(Alles) Lob gehört Allâh, dem Herrn der Welten, dem All- erbarmer, dem Barmherzigen, dem Herrscher am Tag des Gerichts.“ (Sûra 1:1-3) Und der Erhabene sagte: „(Alles) Lob gehört Allâh, Der das Buch (als Offenbarung) auf.. Weiter

  • Die Etappen der Offenbarung des Qurân

    Um die Geschichte des Qurân zu erlernen, ist es essenziell, die Etappen seiner Offenbarung zu studieren, die für gewöhnlich mit dem Begriff "»Tanzîl« des Qurân" benannt wird, was wörtlich "der Abstieg" oder "die Herabsendung" des Qurân von den Himmeln zur Erde bedeutet. Zu.. Weiter