Die Bedingung für Tayammum mit Steinen
Fatwâ-Nummer: 44369

  • Fatwâ-Datum:20-3-2018
  • Bewertung:

Frage

Was sind die Bedingungen für den Staub, den man für Tayammum benutzen kann, ich frage vor allem nach dessen Größe und Menge?
Ist es erlaubt, mit einem gebrannten Stein oder mit einem Stein, der keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden kann, Tayammum zu verrichten?
Vielen herzlichen Dank!

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Man darf bei den Malikiten und Hanafiten den Tayammum mit Steinen verrichten, jedoch unter der Bedingung, dass sich der Stein durch die Verbrennung nicht in eine andere Substanz verwandelt hat, sonst darf man damit keinen Tayammum verrichten.

 

Der malikitische Rechtsgelehrte Al-Charschî sagte: „Dem Kranken steht zu, einen Ziegelstein oder Stein zu benutzen, d.h der Kranke sowie auch der Gesunde dürfen, falls es kein Wasser gibt, den Tayammum mit einer Ziegelwand oder mit Steinen durchführen. Das ist erlaubt, solange der Stein nicht durch Verbrennung in Kalk, Gips oder Ton umgewandelt wird, oder der Stein irgendwie glasiert ist, sodass man den Stein selbst nicht berühren kann.

 

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen