Artikel

  1. Home
  2. Artikel

Mitleid, Barmherzigkeit und Güte des Propheten

Mitleid und Barmherzigkeit gegenüber anderen gehören zu den Eigenschaften, die Allâh der Erhabene an Seinen Dienern liebt und befürwortet. Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Den Barmherzigen wird... Weiter

Vom guten Charakter des Propheten

Ein guter Charakter, Sanftmut und Liebenswürdigkeit – all das sind bewundernswerte Eigenschaften, die weise Menschen positiv wahrnehmen und sich einig sind, an ihnen festzuhalten. Zahlreiche Belege aus der Scharîa loben moralische Eigenschaften und fordern die Muslime... Weiter

Eigenschaften des Gesandten

Der edle Qurân sagt über den Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Zu euch ist nunmehr ein Gesandter aus euren eigenen Reihen gekommen. Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid, eifrig um... Weiter

Ausgewählte Kategorien:

Entdecke den Islâm

Die Grundlagen des Islâm

Neue Artikel

  • Mitleid, Barmherzigkeit und Güte des Propheten

    Mitleid und Barmherzigkeit gegenüber anderen gehören zu den Eigenschaften, die Allâh der Erhabene an Seinen Dienern liebt und befürwortet. Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Den Barmherzigen wird von dem Barmherzigen (d.h. Allâh; d. Ü.) Barmherzigkeit erwiesen... Weiter

  • Vom guten Charakter des Propheten

    Ein guter Charakter, Sanftmut und Liebenswürdigkeit – all das sind bewundernswerte Eigenschaften, die weise Menschen positiv wahrnehmen und sich einig sind, an ihnen festzuhalten. Zahlreiche Belege aus der Scharîa loben moralische Eigenschaften und fordern die Muslime auf, sie anzueignen. Dazu gehört die von Abdullâh ibn.. Weiter

  • Eigenschaften des Gesandten

    Der edle Qurân sagt über den Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „Zu euch ist nunmehr ein Gesandter aus euren eigenen Reihen gekommen. Bedrückend ist es für ihn, wenn ihr in Bedrängnis seid, eifrig um euch bestrebt, zu den Gläubigen gnadenvoll und barmherzig”.. Weiter

  • Das Vorbild des Propheten im Umgang mit Sündern – Teil 2

    Allâh liebt die Verdeckung von Fehlern Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Allâh der Erhabene ist schamhaft und verbirgt Fehler. Er mag Schamhaftigkeit und das Verbergen von Fehlern“ (Ibn Mâdscha, authentisch nach Al-Albânî). Allâh der Erhabene.. Weiter

  • Das Vorbild des Propheten im Umgang mit Sündern – Teil 1

    Es wurde von Imâm At-Tabarânî und Abû Nu’aim in Ma’rifat As-Sahâba verzeichnet, dass Chawwât ibn Dschubair (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) sagte: „Wir waren einst mit dem Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) an einem Ort namens Dhahrân.. Weiter

  • Der Qurân über die Vorzüge des Tasbîh

    Ein Gelehrter sagte: „Ich habe die Erwähnung des Tasbîh (Preisung Allâhs, Freisprechen von Fehlern) im Qurân untersucht und etwas Erstaunliches festgestellt: Der Tasbîh wendet ein unangenehmes Schicksal ab, so wie Allâh in der Geschichte des Propheten Yûnus (Frieden sei auf ihm) sagt: „Und hätte.. Weiter

  • Kenne Allâh im Wohlstand, so kennt Er dich in der Not! Teil 2

    Es gibt viele Verse mit derselben Botschaft. Sie weisen auf eine Wirklichkeit hin, in der die meisten von uns leben: Solange wir uns des Wohlbefindens erfreuen, vergessen wir Allâh. Wir sind dann weit davon entfernt, Ihm zu dienen und zu gehorchen, und wir versäumen es, Ihn zu bitten. Doch sobald uns ein Unglück, eine Not, eine Krankheit.. Weiter

  • Kenne Allâh im Wohlstand, so kennt Er dich in der Not! Teil 1

    Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) gab Ibn Abbâs (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) und allen Muslimen nach ihm einen Rat: „Kenne Allâh im Wohlstand, so kennt Er dich in der Not!“ (Diese Aussage wurde dem Propheten zugeschrieben. At-Tirmidhî und andere erwähnten.. Weiter

  • Wer den anderen zuerst begrüßt, ist besser

    Es gibt kein einziges Mittel, um das brüderliche Miteinander und die Einheit der Muslime zu fördern, außer dass der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) dies gepredigt und dazu angespornt hat. Deshalb gebot er Freundlichkeit, die Pflege der verwandtschaftlichen Beziehungen, das Verbreiten.. Weiter