2330 Artikel

  • Bittgebet um Befreiung von Unterdrückern – Teil 1

    Die Befreiung von Unterdrückung und Unterdrückern ist eine große Gnade, Ehre und ein Segen, den Allâh der Erhabene Seinen Dienern zuteilwerden lässt. Diese sollten es zu schätzen wissen und sich ständig an Allâh den Erhabenen wenden und Ihn bitten, sie vor Unterdrückern zu bewahren und diesen Unterdrückern.. Weiter

  • Ziele der Familie gemäß der Sunna – Teil 2

    Da die Sunna zur Ehe anregt und vor außerehelichen Beziehungen warnt, lässt sich folgern: Das Ziel der Scharîa in dieser Hinsicht besteht darin, die Beziehung zwischen Mann und Frau zu regeln und durch Vorschriften erlaubte Wege für sexuelle Bedürfnisse zu schaffen, welche mit edler Moral und höchsten moralischen Werten.. Weiter

  • Ziele der Familie gemäß der Sunna – Teil 1

    Familie ist der Grundbaustein einer Gesellschaft und seit jeher ein wichtiges Bindeglied der Lebensgestaltung. Die Bedeutung der Familie, ihre Stellung und Rolle werden nicht von anderen gesellschaftlichen Strukturen – wie politischen Parteien, Gewerkschaften, Vereinen – übertroffen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Scharîa.. Weiter

  • Ziele der Familie gemäß der Sunna – Teil 3

    5. Es ist für beide Ehepartner verboten, die Geheimnisse ihrer intimen Beziehung preiszugeben. Dabei handelt es sich um eine der verwerflichsten Handlungen. Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Zu den Menschen, die am Tag der Auferstehung den schlimmsten Stand bei Allâh haben werden,.. Weiter

  • Körper und Geist des Kindes nähren

    Als Eltern geben wir uns Mühe, unsere Kinder vor jeglichem Schaden zu bewahren. Wir warnen sie vor den Gefahren im Umgang mit fremden Menschen und bringen ihnen bei, wie wichtig es ist, auf Sicherheit beim Spielen und bei anderen Aktivitäten im Freien zu achten. Außerdem ermahnen wir sie, beim Überqueren der Straße vorsichtig.. Weiter

  • Es bedarf einer Religion – Teil 1

    Lehren zur Mutterschaft und Kindererziehung von unseren rechtschaffenen Vorfahren Geschichte einer idealen Mutterschaft Eine Frau wartete jeden Tag fünfmal geduldig am Eingang der Moschee, während ihr kleiner Junge betete. Eine andere kleidete ihren Sohn anständig und parfümierte ihn, bevor sie ihn in das Haus des größten.. Weiter

  • Der Umgang des Islâm mit Frauen

    1. Als dem Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) die neue Religion offenbart wurde, waren Frauen bei Menschen der vorislâmischen Zeit verhasst und verabscheut. Allâh der Erhabene sagt: „Wenn einem von ihnen die frohe Botschaft (von der Geburt) eines Mädchens verkündet wird, bleibt.. Weiter

  • Im Dienste der Familie Teil 1

    Einige Ehefrauen beklagen sich in ihren Briefen darüber, dass ihre Ehemänner sich nicht die Mühe machen, irgendwelche familiäre Aufgaben zu erledigen, sei es innerhalb oder außerhalb des Hauses, selbst wenn es sich um eine Routine- oder eine einfache Angelegenheit handelt – dies stimmt die Frauen traurig, verletzt und.. Weiter

  • Ist dein Vater gestorben? Teil 1

    Mein Freund fragte mich: „Ist dein Vater schon verstorben? Hast du dieses Gefühl schon einmal erlebt? Wenn du es nicht erlebt hast, lass es mich dir beschreiben: Von einem Augenblick zum anderen ist der Mensch, der ein wesentlicher Teil deines Lebens war, nicht mehr da. Er geht und hinterlässt hunderte von Erinnerungen, die deinen Geist.. Weiter

  • Ist dein Vater gestorben? Teil 2

    Also ging er zu Umar (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) und bat darum, sich den muslimischen Armeen anzuschließen. Umar meldete ihn bei einer Armee an, die in die persischen Gebiete ziehen wollte. Als Kilâbs Vater davon erfuhr, hielt er ihn fest und sagte: „Verlasse nicht deinen alten und schwachen Vater und deine Mutter... Weiter

  • Der erste Freitag – Teil 1

    Die Erfahrung eines zum Islâm Konvertierten an seinem ersten Freitag in einem muslimischen Land Endlich erwachte ich um 12 Uhr mittags. Ich ärgerte mich, weil ich das Fadschr-Gebet verpasst hatte. Das kostenlose Frühstück in meinem Hotel endete um 11 Uhr. Ich war auch spät dran für das Freitagsgebet. Ich betrat den Balkon.. Weiter

  • Die Mutter meines Kindes

    Ich bin zwar keine Mutter, doch bin ich seit fast einem Vierteljahrhundert mit einer wunderbaren Mutter gesegnet. Diese Zeitspanne reicht für eine gute Erziehung aus, zumindest für eine Sache: für die Wahl einer geeigneten Ehepartnerin, die vier wichtige Eigenschaften besitzt, welche eine Mutter meiner Meinung nach haben sollte, um ihre.. Weiter

  • Der erste Freitag – Teil 2

    Ich bin etwa drei Meilen zum historischen Chân Al-Chalîlî-Basar gelaufen. Es war so, wie ich zuvor darüber gelesen hatte; überfüllt, laut und fröhlich. Jede Art von Kunsthandwerk, Schmuck, Parfüm, Souvenirs und Kleidung war erhältlich. Das Spannendste für mich war das Feilschen um die Preise. Es war.. Weiter

  • Die Lobpreisung Allâhs – Teil 2

    Die Belohnung für Tasbîh und Tahmîd füllt, was zwischen Himmel und Erde ist: Bei Muslim wird von Abû Mâlik Al-Asch’arî (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überliefert, dass der Gesandte Allâhs (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Reinheit.. Weiter

  • Die Lobpreisung Allâhs – Teil 1

    Zweifellos ist die Erinnerung (Dhikr) an Allâh den Allmächtigen eines der wohltuendsten Heilmittel für die Herzen. Und zu den wichtigsten Formen des Dhikrs gehört der Tasbîh, das Preisen des Allmächtigen, also das rituelle Rezitieren von Subhânallâh. Wenn wir Subhânallâh sagen, so sprechen wir.. Weiter